Gewinnerprojekt 2020

TitelDie Seismograf*innen: Konzeptentwicklung für ein kunstpädagogisches Lehr-Lernmobil
ProjektleitungProf. Dr. Carmen Mörsch
Fachbereich / InstitutKunsthochschule Mainz - Kunstdidaktik
KurzbeschreibungIm Förderzeitraum wird unter dem Arbeitstitel "Der Seismograf*" ein Konzept für eine mobile Lehr-Lerneinheit entwickelt und im Rahmen einer Lehrveranstaltung erprobt. Im Anschluss wird die Einheit realisiert und ab dem WiSe 2021/2022 über mindestens acht Semester im Rahmen der kunstpädagogischen Projektseminare (BA) der Kunsthochschule Mainz eingesetzt: Die Studierenden docken mit dem Seismografen* in jedem Semester / Schulhalbjahr an einer Schule im ländlichen Raum in Rheinland-Pfalz an und entwickeln gemeinsam mit den dortigen Schüler*innen eine Ausstellung mit künstlerischen Mitteln. Das jeweilige Ausstellungsthema wird mit den Schüler*innen gemeinsam festgelegt - einzige Vorgabe ist, dass es sich um ein Thema handeln muss, das im lokalen Kontext untergründig vorhanden ist und diesen bei Sichtbarmachung gleichsam "erbeben" lässt, weil es Diskussionen auslöst.
Den Studierenden und Schüler*innen bietet der Seismograf* idealtypische Gelegenheiten zum forschend-explorativen Lernen in der Praxis, konzeptuell und methodisch begleitet von den Lehrenden der Projektseminare. Das "Ausstellungen-Machen" als Lernmedium bietet - so die zu prüfende Hypothese des Projekts - den Lernenden die Chance, künstlerisches, wissenschaftliches und pädagogisches Wissen und Können zu erwerben, anzuwenden und zu vertiefen. Schüler*innen wird darüber hinaus auch der Kunstbereich als Berufsfeld durch eine hands-on-Erfahrung nähergebracht. Den Lehrpersonen erschließt sich ein neuer Lehrzugang.