Lehrpreis der JGU

Mit dem Lehrpreis werden Lehrende der JGU für ihre herausragenden Lehrleistungen gewürdigt. Der Lehrpreis ist mit 1.000 € dotiert, die für dienstliche Zwecke zu verwenden sind. Die Lehrpreisträgerinnen und Lehrpreisträger werden im Rahmen des jährlich durch das GLK veranstalteten DIES LEGENDI durch die Hochschulleitung feierlich ausgezeichnet.

Die Benennung der Lehrpreisträgerinnen und Lehrpreisträger liegt in der Hand der Fachbereiche und Hochschulen der JGU. In einem dreisemestrigen Rhythmus können sie jeweils zwei Personen aufgrund ihrer exzellenten Leistungen in der Lehre auswählen. Dieser Vergaberhythmus erfolgt synchron mit dem der fachbereichsweiten Lehrveranstaltungsbewertungen des Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ) (Änderungen vorbehalten):

WiSe 22/23: Fachbereiche 02, 03, 06, 07, 08, HfM
SoSe 23: Fachbereiche 01, 04 und 10
WiSe 23/24: Fachbereich 05, 07,09, KHM
SoSe 24: Fachbereiche 02, 03, 06, 08, HfM

Wird von Seiten der Fachbereiche oder Hochschulen gewünscht, die Vergabe der Lehrpreise an die Ergebnisse der im jeweiligen Semester stattfindenden Lehrveranstaltungsbewertungen zu knüpfen, bietet das ZQ Unterstützung an (Informationen zum Verfahren und Kontakt).

Der Lehrpreis wurde im Jahr 2010 durch den Senat der JGU eingeführt. Er wird seit WS 2016/17 durch das GLK vergeben.

Eine Übersicht zu den bisherigen Lehrpreisträgerinnen und Lehrpreisträgern finden Sie hier.