2016 – Carl Edwin Wieman

Professor Carl Edwin Wieman, Stanford University USA, Professor der Physik und Professor der Graduate School of Education, wird auf Vorschlag des Fachbereichs 08 mit dem Gutenberg Teaching Award 2016 ausgezeichnet. Der Nobelpreisträger im Bereich der Quantenoptik hat sich intensiv mit der Vermittlung von naturwissenschaftlichem, technischem und mathematischem Wissen auseinandergesetzt und neue, wissenschaftlich fundierte Methoden etabliert. 2007 gründete er die Carl Wieman Science Educational Initiative CWSEI an der University of British Columbia, die – aufgegliedert in verschiedene naturwissenschaftliche Bereiche – sich mit der jeweiligen fachwissenschaftlich und fachdidaktisch fundierten Wissensvermittlung und Ausbildung von Bachelor- und Lehramtsstudierenden befasst. Eine Vielzahl an Materialien und Anleitungen für Lehrkräfte und Studierende wird in Form von Schriften, Videos, Internet-Ressourcen und Programmen für moderne Medien und Lehransätze bereitgestellt, wobei Methoden des interaktiven Lehrens und selbstaktivierenden Lernens einen Schwerpunkt bilden. Die 2002 von Wieman gegründete Institution PhET Interactive Simulations project at the University of Colorado Boulder unterstützt Hochschulen bei der evidenzbasierten Ausarbeitung von Konzepten. Die interaktiven Online-Experimente sind für Studierende und Lehrende der experimentellen Wissenschaften sehr anregend. Wiemans Ansätze sind im angloamerikanischen Sprachraum bereits weit verbreitet. Die JGU freut sich auf einen Austausch mit Professor Wieman über seine Lehransätze im Rahmen der Verleihung des Gutenberg Teaching Awards und eines Gastaufenthalts an der JGU.

Impressionen von der Preisverleihung
(Fotos: Stefan F. Sämmer)