Tag der Lehre

Der „Tag der Lehre“ dient der Kommunikation und dem Erfahrungsaustausch über gute Lehre und soll einen möglichst großen Kreis an Lehrenden ansprechen; die Einbeziehung der Studierendenperspektive ist dringend erwünscht. Im Rahmen der Veranstaltung sollten Aktivitäten und Maßnahmen am Fachbereich/Institut/an der Hochschule/der Einrichtung im Bereich Studium und Lehre vorgestellt werden. Erwünscht ist zudem, den Tag unter ein Thema zu stellen, das die instituts-, fachbereichs- bzw. hochschulweite Diskussion über die eigene Lehre anstößt. Eine gemeinsame Veranstaltung mit einem (anderen) Fachbereich ist ebenfalls möglich.

  • Antragsberechtigt: Fachbereiche und Hochschulen der JGU sowie die beiden wissenschaftlichen Einrichtungen Internationales Studien- und Sprachenkolleg (ISSK) und Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
  • Höchstfördersumme: 1.500 €
  • Antragsfrist
    • 1. Dezember (Förderbeginn in der Regel SoSe)
    • 15. Mai (Förderbeginn in der Regel WS)

Weitere Informationen können Sie der detaillierten Ausschreibung entnehmen. Die Antragstellung erfolgt formlos.

Informationen zu bereits bewilligten Tagen der Lehre finden Sie hier.