GLK-Lehrfreisemester

Das Lehrfreisemester ermöglicht allen hauptamtlich Beschäftigten der JGU, die in der Lehre tätig sind, sich von ihren Regelaufgaben in der Lehre partiell oder in vollem Umfang freistellen zu lassen, um einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Lehre zu liefern.

Dies kann beispielsweise erfolgen durch:

  • die Erarbeitung eines umfangreichen Lehrprojektes
  • die Auseinandersetzung mit methodisch-didaktischen Konzepten
  • die Entwicklung neuer Lehr- und Lernkonzepte oder Lehrinhalte
  • die Konzeption bzw. grundlegende Revision von Studiengängen unter besonderer Berücksichtigung der Kompetenzorientierung des Curriculums, der internationalen Ausrichtung und des Einbezugs von Daten und Ergebnissen der Qualitätssicherung.

Es werden finanzielle Mittel in Höhe von maximal 45.000 € zur Verfügung gestellt, mit denen beispielsweise folgende Leistungen finanzierbar sind:

  • Kompensation der Lehrfreistellung für den Fachbereich/die Hochschule
  • Unterstützung durch eine studentische Hilfskraft
  • Dokumentation und Veröffentlichung der Erfahrungen

Alle hauptamtlich Beschäftigten der JGU, die in der Lehre tätig sind, können sich um ein Lehrfreisemester bewerben. Folgende Aspekte dienen als Auswahlkriterien:

  • hervorragende Lehrleistung und hervorragendes Vermittlungskonzept
  • nachgewiesener Mehrwert für die Lehre im Fach, beispielsweise durch die Entwicklung wiederverwertbarer Lehrformate und -inhalte bzw. nachhaltigen Lehrmaterials
  • Breitenwirkung der Maßnahme, Bereicherung der Lehre in anderen Fächern (beispielsweise angeregt durch Erfahrungsaustausch)
  • Perspektive für eine nachhaltige Verankerung.

Die vollständigen Antragsunterlagen finden Sie in der rechten Spalte.
Bewerbungsfrist ist der 30. September 2017.